Cascada - Everytime We Touch (TBA Remix)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Giga Dance schrieb:

      Makoto schrieb:

      Sowas von überflüssig das Ganze.
      Absolut nicht, sowas push im Moment den HandsUp, zumal W&W sowie Hardwell die richtige Geschwindigkeit beibehalten.
      Muss da @Makoto zustimmen. Das pusht absolut nichts und ist überflüssig². Das ist einfach nur die normale Geschwindigkeit + so eine komische House Kick, was sich auch noch ziemlich dämlich anhört.

      Hätten Hardwell und W&W wenigstens die Original Mixe gespielt (die heute noch extrem gut sind und in ihrem Genre eine der besseren, wenn nicht die besten Tracks sind), wäre es um längen mehr abgegangen und hätte wahrscheinlich mehr gepusht als diese Weichspül Bootlegs.
    • TechnoLoVeR schrieb:

      Was fangen die auf einmal mit "Hands Up" :pleasantry: an? :phatgrin:

      Das lässt sich simpel erklären, ich nenne es Ide­en­lo­sig­keit. Die House-Abteilung ist schon seit einiger Zeit zum Sorgenkind geworden, große Hits bleiben aus. Gleiches konnte man auch in der Hands Up Szene beobachten. Hätte nicht gedacht das man Producer technisch so tief sinken kann. Hardwell Ist schon ein herausragender Künstler, nur das hat er sich jetzt mit solchen DJ Sets selber verbaut.
      Top 8 Mai 2018

      01. Giuseppe Ottaviani feat. Thea Riley - On The Way You Go
      02. NWYR - End Of Times
      03. Markus Schulz & Emma Hewitt – Safe From Harm
      04. Roman Messer & Betsie Larkin - Unite (Steve Allen Remix)
      05. Ilan Bluestone with Maor Levi feat. EL Waves - Will We Remain
      06. Joel Hirsch & HALIENE - Run To You
      07. DoubleV - Indigo (Alex Leavon Remix)
      08. Estiva - Bloom
    • Stereo schrieb:

      TechnoLoVeR schrieb:

      Was fangen die auf einmal mit "Hands Up" :pleasantry: an? :phatgrin:
      Das lässt sich simpel erklären, ich nenne es Ide­en­lo­sig­keit. Die House-Abteilung ist schon seit einiger Zeit zum Sorgenkind geworden, große Hits bleiben aus. Gleiches konnte man auch in der Hands Up Szene beobachten. Hätte nicht gedacht das man Producer technisch so tief sinken kann. Hardwell Ist schon ein herausragender Künstler, nur das hat er sich jetzt mit solchen DJ Sets selber verbaut.
      Naja "tief sinken" das klingt jetzt als wäre Hands Up das allerletzte auf der Welt. Vielleicht gibt das ja wirklich ein bisschen "Auftrieb". Den Track kann ich nicht beurteilen weil die Quali so schlecht ist...
      Fanatic of all electronic stylez

      Top 5 Tracks:

      House/Electro: Hr. Troels, Dem Danes & Albin Loán - Teach Me How To Love (Arless Remix)
      Hardtrance: The Cult Of 303 pres. Buzzkultist - The Void (Original Mix)
      Hands Up: Empyre One & Lar5 feat. Tommy Clint & Big Naimi - Musica Del Sol (Hands Up Mix)
      Hardstyle: Josh & Wesz - Ride (Extended Mix)
      Hardcore: Nosferatu - And Died Again (Original Mix)
    • Stereo schrieb:

      TechnoLoVeR schrieb:

      Was fangen die auf einmal mit "Hands Up" :pleasantry: an? :phatgrin:
      Hätte nicht gedacht das man Producer technisch so tief sinken kann.

      Klingt einwandfrei, soweit sich das aus dem qualitativ mäßigen Video halt beurteilen lässt. Oder was genau hörst du da technisch nicht Ausgereiftes raus? Falls du mit "technisch tief sinken" einfach nur Ideenlosigkeit bezeichnest, ist das per se schon totaler Schwachsinn. Das Eine hat mit dem Anderen 0 zu tun, könnte man nach über 12000 Beiträgen in einem Musikforum auch wissen. :thumbsup:
      Producer of Cueboy & Tribune, Tribune, Camera X, Honora, Lignum, Moonset, Aleeze, Level Zero, Aiden Dearing

      Contact:

      Tribunemusic@gmx.at, berndt.jesenko@edu.uni-graz.at
      Facebook: Cueboy & Tribune, Level Zero, Ich

      Youtube: Tribune & Projects
    • Die Stars^^ suchen jetzt halt auf brechen und biegen gute Hits, dass man hier in die Hands Up Abteilung sucht hätte ich jetzt persönlich nicht erwartet. Aber spätestens jetzt sollte jeden klar sein, wie schlimm es um die House Abteilung wirklich steht. Gute große Hits bleiben aus, große Discokracher gibt es nicht mehr, wenn die jetzt schon an zu Covern anfangen, dann sinkt das Schiff schneller als gedacht! ^ ^

      Hardwell verdient zig Millionen im Jahr und dann spielt der so ne Musik, damit macht er sich neben andere Stars echt zur Lachnummer des Jahres. ^ ^

      Wenn das so weiter geht, mach ich noch ein Sorgen-Thread auf... House - Neuer Tiefpunkt ?! :D
      Top 8 Mai 2018

      01. Giuseppe Ottaviani feat. Thea Riley - On The Way You Go
      02. NWYR - End Of Times
      03. Markus Schulz & Emma Hewitt – Safe From Harm
      04. Roman Messer & Betsie Larkin - Unite (Steve Allen Remix)
      05. Ilan Bluestone with Maor Levi feat. EL Waves - Will We Remain
      06. Joel Hirsch & HALIENE - Run To You
      07. DoubleV - Indigo (Alex Leavon Remix)
      08. Estiva - Bloom
    • Hallelujah, alle wieder nur am rumheulen was aber ja nix neues ist.
      Machen 'se Bigroom wird gejammert warum alles gleich klingt, machen sie Trap oder irgendeine andere Kacke die gerade im Trend ist haben sie keine Ideen und wollen auf den aktuellen Hype aufspringen. Jetzt kommt was komplett anderes in die Sets, ist das auch nicht richtig. Was wollt ihr denn hören?
      Ich bin froh, wenn Sets an Kreativität durch den Einfluss anderer Genres gewinnen. Jetzt ist es halt Hands Up, und? Übrigens sind 3/4 der HU Tracks eh schon Cover aus irgendwelchen früheren Jahrzehnten, da kann man die Dinger auch noch ein zehntes Mal neu auflegen.
      Gruß,
      Niklas





    • Hab jetzt mal fix nachgeforscht wie man im Set auf solche Nummern kommt..

      Das Set wurde in Wien gespielt, hier wurden neben den normalen Sachen auch einige Classics gespielt, wie Everytime We Touch und Final Countdown..Ich dachte zuerst ich hab ein Video von Restlezz an, es ist aber tatsächlich Hardwell.. Keine Ahnung was da abgeht. :lachtot:

      Aber schon geil zu sehen wie alle im Video Hands Up will never die schreiben.. :D :D

      Auch wenn viele auf das große Comeback hoffen, bleibt es vermutlich bei einem Everytime We Touch 2018 Bootleg.

      Natürlich habe ich auch eine bessere Hörprobe von EWT :bier: :D

      Ab 15:05 min.

      Top 8 Mai 2018

      01. Giuseppe Ottaviani feat. Thea Riley - On The Way You Go
      02. NWYR - End Of Times
      03. Markus Schulz & Emma Hewitt – Safe From Harm
      04. Roman Messer & Betsie Larkin - Unite (Steve Allen Remix)
      05. Ilan Bluestone with Maor Levi feat. EL Waves - Will We Remain
      06. Joel Hirsch & HALIENE - Run To You
      07. DoubleV - Indigo (Alex Leavon Remix)
      08. Estiva - Bloom