Moon13 (Frankfurt)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moon13 (Frankfurt)

      So viele Clubs in anderen Bundesländern und Hessen hat noch keinen Thread?
      Das änder ich dann mal :D Was haltet ihr vom Cocoon Club?

      Ich war zwar mit meinen 17 Jahren noch nicht in vielen Clubs, aber das Cocoon ist bis jetzt eindeutig mein Liebling. Wahnsinniges Soundsystem, echt cooler, abgespacter Look, schön großer Mainfloor, der auch sehr gut gekühlt wird. Etwa jede halbe Stunde gibts ordentlich Nebel aus ner großen Maschine, man sieht für paar Sekunden echt gar nichts :D

      Ich kann bisher nur von Schülerevents berichten und da gings nicht so ab, ist aber typisch. Bei richtigen Events mit Nicky Romero, David Guetta, Laidback Luke, Afrojack, Dada Life etc scheints aber sehr viel Spaß zu machen :boogy: Clubbesitzer Sven Väth tritt natürlich auch regelmäßig auf.

      Am nächsten Samstag ist Afrojack wieder da, ich würd liebend gerne hin, egal, nächstes Jahr dann :) Anfang August ist zb auch Thomas Gold da

      http://www.youtube.com/watch?v=yi2AUBEK01A

      PS: Weiß einer was da für ne Kamera im Video benutzt geworden sein könnte? Selten so nen klaren Sound bei ner Club-Live-Aufnahme gehört
    • RE: Cocoon Club (Frankfurt)

      Wär echt schade wenn der club zu macht und ich kann jedem absolut dazu raten mal hin zu gehen.

      War zwar auch erst einmal dort (armin van buuren) aber sobald sich wieder was ergibt werde ich wieder hingehen. Der club ist echt schon etwas ganz besonderes und nicht zu vergleichen mit anderen. (Diese Anlage OMG!)



      Vorallem auch schade da dort seit diesem Jahr auch einige Trancer gebucht wurden. Armin van Buuren, ATB, Paul van Dyk und bald ist Markus Schulz da.
    • RE: Cocoon Club (Frankfurt)

      Ich finds grad nicht (ich such ehrlich gesagt auch nicht :D) aber mittlerweile ist bestätigt, dass Insolvenz angemeldet wurde.
      Unter Anderem auch auf DJ Mag zu finden.

      Finds sehr schade, hoffentlich schafft es der Club noch irgendwie.
      Ich war sehr gern im Club, leider noch nicht ganz so oft, bin erst seit wenigen Monaten 18.
      War bei einigen Schülerevents da, seitdem ist es mit mein Lieblingsclub, es ist einfach unübertroffen hinsichtlich Optik, Visualisierung und Soundsystem, jedenfalls in meiner Umgebung.

      Ist auch einer der wenigen Clubs, der noch richtige Superstars nach Frankfurt und Umgebung bringt. Und das zum Glück aus allen möglichen Genres. Für mich ist sehr viel aus Electro House und Progressive House dabei, z.B. Afrojack (mitsamt Jacked Truppe), R3hab, Nicky Romero, Laidback Luke (übermorgen kommt er wieder, kann leider nicht :(), Dada Life, Bingo Players, Steve Aoki (meine Fresse was da abging :D), Fedde Le Grand, Dirty South, Axwell, David Guetta, Thomas Gold, Martin Solveig, Skrillex, Deniz Koyu, Sandro Silva, Gregor Salto, Zedd, Mat Zo, Tocadisco, Tommy Trash (BÄM <3).. Auch aus anderen Genres kommen viele Stars, Richie Hawtin zB, Sven Väth legt natürlich auch des Öfteren auf. Dann noch wie genannt DJs wie Armin Van Buuren, ATB, Paul Van Dyk, Markurs Schulz (Morgen? 16. November laut FB :p)

      Welcher Club in Deutschland kann bitte bei so einem Lineup in den letzten 2-3 Jahren mithalten? Das Bootshaus bleibt diesbezüglich ungeschlagen, aber die Auswahl des Cpcoon Bookings hat mich immer wieder positiv überrascht. Was man nach Events so auf Twitter liest, sind die meisten DJs auch sehr angetan vom Club. Ist einer von Afrojacks Lieblingsclubs - ich denke das sagen die DJs oft :D aber ihm hat mans auch angemerkt, er war bisher mehrmals da. Hat immer wahnsinnig viele neue Songs gespielt, sehr oft Weltpremieren, gerne mit der Crowd interagiert, er hat sehr vom Essen im Clubinternen Restaurant geschwärmt und weiterempfohlen (ist soweit ich weiß aber auch schon seit nem halben Jahr zu)...

      Ist einfach ein wahnsinns Club, der tolle DJs bucht und diese durch eine tolle Location super in Szene setzt.
      Wäre sehr schade, hab jeden einzelnen Besuch sehr genoßen.

      EDIT:
      Genau da wars doch, Link oben :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von musixclusive ()

    • RE: Cocoon Club (Frankfurt)

      Der Club wird wohl im Februar 2013 Neu oder Wiedereröffnet. Allerdings mit neuen Inhaber, neuen Leuten, neuem Namen und sehr wahrscheinlich dann auch eine neue Ausrichtung (Kommerz o.ä.) - so lässt es sich aufgrund Medienberichte zumindest deuten.

      Dazu noch die Mitteilung des Cocoon:

      Hallo Leute,

      zu dem leider schlecht recherchierten Artikel der im Netz zu finden ist, möchten wir ein paar Sätze sagen:

      Der Cocoonclub wird nicht wieder öffnen!

      Es wird voraussichtlich in den Räumlichkeiten des jetzigen Cocoonclubs mit einem neuen Club, neuen Betreibern und einem neuen Namen weitergehen.

      Dieser Club wird nichts mit Cocoon zu tun haben und auch Sven wird darin nicht involviert sein.

      Wir versuchen NICHT mit einer scheinbaren Closingparty Profit zu schlagen, der Cocoonclub wird am 30.11 ein letztes Mal seine Türen öffnen.

      Auch wir wissen nicht wie es danach weitergeht!

    • RE: Cocoon Club (Frankfurt)

      1. März ist Eröffnung.

      quelle : http://www.top-magazin-frankfurt.de/news/aus-cocoon-club-wird-moon13/#_

      Herzstück des Clubs mit dem Schwerpunkt auf elektronischer Clubmusik
      soll dabei der Mainfloor bleiben. Von Funky- und Vocal-House über Big
      Room und Elektro bis hin zu deeperen und Techhousigeren-Klängen wird die
      Bandbreite geboten, wie man es schon von früheren Veranstaltungen her
      kennt. Die Membranwand sowie das einzigartige Musiksystem sorgen
      weiterhin für den Sound, den viele Top-DJs als einen der besten der Welt
      bezeichnet haben.
      Ob die Reise zum Mond für den neuen Betreiber Wirklichkeit wird, werden die kommenden Monate zeigen.
      das mit dem soundsystem freut mich sehr. :clap:

      jetz nur noch ordentliche gäste und gescheite djs

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scrush ()

    • RE: Cocoon Club (Frankfurt)

      MasTer schrieb:


      Keine bekannten DJs beim opening, schonmal ne enttäuschung.
      Marco Sönke und Sven Kirchhof (der übrigens von Laidback Luke unterstützt wird) waren schon immer gern gesehen im Cocoon, oftmals als Aufwärmacts für bekanntere DJs.
      Finds gut, dass weiterhin an solchen Leuten festgehalten wird. Trotzdem hast du recht, dass es durchaus mal ein international bekannter DJ hätte sein können.
      Hoffen wir einfach, dass die demnächst noch viel versprechende Events ankündigen.