Amazon Musikqualität

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Amazon Musikqualität

      Heyho Leute,

      hab mal ne Frage: Wie sicher schon vielen aufgefallen ist bewegt sich Bitrate bei Amazon so zwischen ca. 200 - 280.
      Nun zu meiner Frage hört ihr da Qualitativ Unterschiede gegen jetz zum Beispiel 320er Beatport Quali?, also ich persönlich höre da nichts, hab aber dennoch immer ein schlechtes Gewissen wenn ich mal nen Track bei Amazon kaufe

      danke für eure Meinungen/Antworten

      Greyhound:wink:
    • RE: Amazon Musikqualität

      Nikit schrieb:


      Mit dem bloßen Ohr wirst du da keinen wirklichen Unterschied hören. Kommt halt drauf an wo du die Tracks verwenden möchest. Im Club würd ich auf die 320 kbps setzen.
      nene die Lieder sind nur für meine Anlage daheim und Auto gedacht:)

      &

      Danke an alle für die schnellen Antworten:)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Greyhound ()

    • RE: Amazon Musikqualität

      Bei amazon konnte ich das nicht feststellen, da ich dort auch kaum kaufe aber bei Itunes und deren tollem standart meine ich einen Unterschied festgestellt zu haben. Ich habe mir letztens das Kaskade - Lessons in Love Release gekauft und das hörte sich meiner Meinung nach nur dreckig an. Spätestens wenn ich die Kopfhörer aufsetze mag ich mir das nicht mehr anhören. Hat noch jemand solche Erfahrungen gemacht oder ist das Release bezogen/meine Einbildung.
    • RE: Amazon Musikqualität

      Cachi schrieb:


      Bei amazon konnte ich das nicht feststellen, da ich dort auch kaum kaufe aber bei Itunes und deren tollem standart meine ich einen Unterschied festgestellt zu haben. Ich habe mir letztens das Kaskade - Lessons in Love Release gekauft und das hörte sich meiner Meinung nach nur dreckig an. Spätestens wenn ich die Kopfhörer aufsetze mag ich mir das nicht mehr anhören. Hat noch jemand solche Erfahrungen gemacht oder ist das Release bezogen/meine Einbildung.

      Ist ja auch Hardstyle, der drückt viel mehr. Vielleicht sind deine Headphones nicht dafür ausgelegt :D
      Ne keine Ahnung, ich hatte bisher noch nirgendwo Probleme.
      Gruß,
      Niklas





    • RE: Amazon Musikqualität

      Pauschal kann man da erstmal keine Aussage machen ...

      Aber nach meinen Erfahrungen und ich habe bereits über 500 MP3s bei Amazon gekauft, hörst du in 95% der Fällen keinen Unterschied. Auch sollte es für den Club-Einsatz von der Qualität überhaupt kein Problem darstellen die Amazon MP3s vom Stick oder von der SD-Karte zu verwenden.
      Das einzige was bei manchen älteren CD-Playern zu Problemen führen kann ist die Kodierung mit Variabler Bitrate. Manch ein älteres Player kommt da ein wenig durcheinander wenn sich die Datenrate zu oft ändert, wie es eben bei VBR der Fall ist. Habe ich aber bisher nur ein mal erlebt, jede aktuelle Device spielt die Amazon MP3s ohne Probleme ab.
      Was man Amazon evtl. ankreiden kann ist, dass sie nicht mit dem aktuellen Lame Encoder arbeiten, die aktuelle Version holt bei gleicher Bitrate nochmal 5%-10% Qualität raus. Aber das ist 'ne andere Geschichte!

      Ich hatte bisher nur einmal den konkreten Fall, dass die Amazon MP3 Qualitativ sehr viel schlechter als eine vergleichbare 320er Datei von DJShop oder Musicload war. Das war damals die Chasing Summer von Tiesto, die klang aus dem Amazon Shop wie ein Youtube Rip in schlechter Qualität.
      Das lag dann aber schlichtweg am Encoder, der da irgendwie nicht korrekt gearbeitet hat und zuviel vom Sound beim kodieren verloren gegangen ist. Den Track musste ich mir im Nachhinein dann nochmal bei Musicload holen.

      Man kann den Unterschied übrigens auch im Frequenzspektrum sehen:

      Hier mal der Track "Julius Beat & D.E.R. - Mansion, zuerst von Beatport in 320er Qualität:

      wie man sieht, volles Freuquenzspektrum bis auf 20khz, wo entweder der Producer oder spätestens der Lame Encoder dann den Frequency-Cut setzt.

      und jetzt in MP3 von Amazon mit Variabler Bitrate auf 247kbps Durchschnitt.

      hier sieht man, dass das Freuquenzspektrum schon vor 19Khz abfällt und alles danach komplett abgeschnitten wurde.

      Auch im Bereich zwischen 1HZ und 19KHZ werden Frequenzen rausgefilert und weggelassen, eben um Platz zu sparen, das kann ich aber in diesem Fall nicht am Spektrum zeigen.

      Trotzdem sollte der Unteschied zwischen beiden Dateien für unsere Ohren nicht wirklich hörbar sein. Da unsere Ohren jedes Jahr schlechter werden und wir rechnerisch die 19KHZ auch schon gar nicht mehr hören, dürfte der Unterschied akustisch vernachlässigbar gering sein. Es gibt natürlich Leute die behaupten die Hören da einen riesen Unterschied, aber für mich persönlich reicht die Amazon Qualität, wenn man nicht gerade ein Negativbeispiel erwischt, zu 100% aus.

      Wenn dich das Thema interessiert, ich habe vor ein paar Monaten dazu mal einen ausführlichen Post verfasst, da sollte eigentlich alles drin stehen, was zur Klärung deiner Frage beitragen sollte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rava ()

    • RE: Amazon Musikqualität

      Also ich kaufe am meisten bei iTunes ein, dann noch bei Beatport regelmäßig und ab und zu mal im Jahr bei Musicload. Obwohl iTunes 256kbps (?) hat und die anderen beiden 320kbps, habe ich nie einen Unterschied bisher bemerkt. Deswegen setzte ich auch weiter auf iTunes, weil ich da gleich bei 'Einkäufe' in einer Abspielliste hab und ich die Tracks auch über die iTunes App direkt auf den iPod laden kann. Bei Amazon hab ich 1-2 Tracks bisher gekauft und da habe ich aber auch keinen Unterschied gehört.
      "I'm heading home, heading south
      And the road is like a forever
      Like I'm not even there"


    • RE: Amazon Musikqualität

      Rava schrieb:


      Wenn dich das Thema interessiert, ich habe vor ein paar Monaten dazu mal einen ausführlichen Post verfasst, da sollte eigentlich alles drin stehen, was zur Klärung deiner Frage beitragen sollte.


      werde ich mir aufjedenfall Morgen mal durchlesen :), wo kann ich den Thread finden ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Greyhound ()

    • RE: Amazon Musikqualität

      Das Argument, gerade im Club sollte man besser 320kbps setzen ist doch total sinnlos. Wenn man irgendwelche Unterschiede hört, dann über Studiomonitore, sehr gute Hifi-Anlagen oder sehr gute Kopfhörer. Eine PA im Club wird ohnehin meistens nur bis 16/17kHz spielen und löst bei weitem nicht so fein auf, dass man die Unterschiede da hören könnte.
      "Ihr Partypatrioten seid nur weniger konsequent als diese Hakenkreuz-Idioten
      Die gehen halt selber noch ein paar Ausländer töten
      Anstatt jemanden zu bezahlen um sie vom Schlauchboot zu treten [...]

      Keine Nazis, ihr seid brave Deutsche
      Die sich nicht infizieren lassen mit der Affenseuche"
      K.I.Z. - Boom Boom Boom
    • RE: Amazon Musikqualität

      Hat keine genau kbps... variiert je nach Frequenzen die im Lied sind.
      So hieß es mal in einer E-Mail als ich mich beschwert hab...
      Hatte einige einige MP3's bei Amazon die extrem schwache Qualität hatten und manche Sehr Gute.
      Traktor und andere Programme errechnen dabei den Durchschnitt.

      Und hingegen mancher hört man da selten schon einen Unterschied, aber da muss man das Lied mit 320kbps 100x gehört haben und dann fällt einem bei 256kbps vllt was auf.
      Sofern Qualitative Hardware da ist.
    • RE: Amazon Musikqualität

      Amazon hat vor kurzer Zeit seinen Mp3 Codec von Lame 3.96 auf nen modifiziertes Lame 3.99u umgestellt. Wenn ihr also jetzt Mp3s bei Amazon kauft, klingen die Tracks alle hörbar besser. Die Tracks haben nun auch eine höhere Bitrate und gleichzeitig werden im oberen Bereich keine Frequenzen mehr abgeschnitten.
    • RE: Amazon Musikqualität

      Rava schrieb:


      Malte schrieb:


      ...Obwohl iTunes 256kbps (?) hat und die anderen beiden 320kbps...


      iTunes nutzt ja auch das MP4 Format, das ist neuer und effektiver kann also Tracks mit 256kbps speichern und die klingen trotzdem gleich gut oder besser als 320er MP3s.



      Ich finde es nach wie vor unverständlich, denn man kann die M4a Dateien von iTunes ja nicht verlustfrei umwandeln.
      Und allein das finde ich schon ein Grund nicht von iTunes zu kaufen, von der Gängelung und deren Abschottung und Firmenstrategie gegen die Kunden brauche ich da gar nicht erst anzufangen. ^^