Virtual DJ Pro

    • Virtual DJ Pro

      Hi Leute, ich hab momentan zum Deejaying die American Audio VMS 4.1 Konsole. Da ich noch mit der Lite Version von Virtual DJ arbeite hab ich mir die Frage gestellt ob ich mir vielleicht die Pro Full Version kaufen sollte. Nun stellt sich mir die Frage inwieweit diese Version empfehlenswert ist.

      Ich habe schon ein bisschen im Internet recherchiert, wobei ich aber meistens nur auf Beiträge gestoßen bin, in denen die üblichen Diskussionen über Hardware vs. Software und VDJ vs. Traktor vs. Serato entbrannt sind. Da meiner Meinung nach aber vor allem die Fähigkeiten des DJ zählen ist mir sowas eigentlich relativ egal, solange ich die Leute mit meiner Musik zum Feiern bringen kann. :D

      Ja bevor ich zuweit abschweife vom Thema, hier die eigentliche Frage. Kann mir irgendjemand eventuell von eigenen Erfahrungen mit der Pro Full Version berichten und dementsprechend eine Kaufempfehlung ausstellen? Oder hat irgendeiner andere Empfehlungen/Vorschläge die zu meiner Konsole passen würden?

      Lasset die Diskussion beginnen! :blobgreen:
    • RE: Virtual DJ Pro

      Da musst du schauen, wie Kompatibel dein Kontroller für die jeweiligen Programme ist.

      Soviel ich weiß:
      VDJ: Ja
      Traktor: Ja
      Serato: Nein

      Da ich ein Seratomensch bin, empfehle ich natürlich auch Serato. Von VDJ würde cih abraten. Am Anfang vollkommen okay für den Einsteig, danach, wenn du mehr machen willst, leider unbrauchbar. (Meiner Meinung nach). :)
      Und Traktor hasse ich sowieso! :D
    • RE: Virtual DJ Pro

      Serato > Traktor > VDJ

      VDJ kann das meiste was man so braucht, für den Einstieg ok. Traktor hat einen riesigen Funktionsumfang, wirkt mir aber viel zu aufgeblasen, überladen und auch instabil. Benutze ich im Moment zwar noch unterwegs weil es halt kompatibel zum Denon MC 3000 ist, aber so schnell wie möglich folgt der Umstieg auf Serato DJ. Schlanker, besser, professioneller (meine Meinung)
    • RE: Virtual DJ Pro

      Schade, dass bisher keiner von euch in der Lage war rationale Argumente vorzubringen. Eure Bewertungen sind alle viel zu stark von Gefallen und Gefühlen geprägt.
      Ich habe selber noch nie mit Serato gearbeitet, habe auch im Grunde kein Interesse, da es mir viel zu teuer für das Gebotene ist.

      Ich selber bin vor einem halben Jahr von Reloop Spin (veraltet, keine Updates mehr) auf Traktor Pro umgestiegen und habe gerade mal einen halben Tag für den Umstieg gebraucht. Traktor ist eine geniale Software, die wirklich alles kann, was man als DJ braucht, sogar noch viel mehr.

      Virtual DJ an sich its eine Top Software. Habe selber 2 Jahre damit gearbeitet und mich wohl damit gefühlt. Die Track Analyse ist genau, auch wenn man ab und an selber noch nachjustieren muss. VDJ hat eine gute und aktive Community die eine Unmenge von Filtern, Plugins, Effekten und Skins entwickelt. Dazu wird die Software regelmäßig upgedatet, ohne dass du zusätzlich dafür zahlen musst.

      Ich habe sowohl mit Traktor als auch mit VDJ nur gute Erfahrungen gemacht. Sowie du eine VDJ Pro Lizenz für zwischen 50€ und 100€ abstauben kannst, dann schlag zu!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rava ()

    • RE: Virtual DJ Pro

      Jap, Traktor kann alles. Nachdem es mir zum dritten Mal auf einem Gig abgestürzt ist (hat sich aufgehangen und nichts mehr gemacht) hab ich allerdings keinen Bock mehr darauf. Laptop mit Win7, nur mit Traktor drauf, sonst nix.

      Serato finde ich einfach irgendwie "professioneller". Das mag subjektiv sein. Aber nicht ohne Grund sind quasi alle High-End Controller für Serato optimiert (die NI-Plastikbomben zähle ich nicht dazu). Also zum Beispiel Numark NS 7 (II), Pioneer DDJ SX, Vestax VCI 400 / 380. Auch Denon setzt mit der neuen Version des MC 6000 auf Serato.
    • RE: Virtual DJ Pro

      Reist euch mal zam jetzt, er hat doch oben schon gesagt er will keine VDJ vs Traktor VS Serato-Diskussion.

      Wenn ihr was über VDJ zu sagen habt, dann sagt es und lasst doch den rest bleiben ^^
      Könnt ja eure persönlichen neigungen und kompatibilitäten undso sonstwo klären ...

      Also ich hatte die Pro-Version mal bei nem Kumpel benutzt, aber nachdem ich damals schon die Traktor Pro Lizenz gekauft hatte, brauch ich ja kein Geld mehr woanderst auch noch reinzustecken nur ums länger auszuprobieren.
      Läuft aber was ich von ihm weis sehr stabil, hat wie oben schon gesagt ne gute Community und daher auch viele plugins etc, wobei der meiste vmtl schrott ist. Und ich kam auch gut damit zurecht obwohl ich sonst Traktor-User bin.
      Die Light-Version hängt halt immer hinterher ^^
    • RE: Virtual DJ Pro

      Danke schonmal für die vielen mehr oder weniger objektiven Antworten :D

      Ich werde es mir nochmal durch den Kopf gehen lassen, da ich mit VDJ bisher eigentlich gute Erfahrungen gemacht habe und es mir letzten Endes wie gesagt um das Ergebnis ankommt, also einen sauberen, guten und unterhaltsamen Mix beziehungsweise Auftritt hinzubekommen. :wink:

      Werde aber auf jeden Fall die Antworten mit in meine Gedanken einfließen lassen. :)
    • RE: Virtual DJ Pro

      WhiteLucker schrieb:

      Serato finde ich einfach irgendwie "professioneller". Das mag subjektiv sein. Aber nicht ohne Grund sind quasi alle High-End Controller für Serato optimiert (die NI-Plastikbomben zähle ich nicht dazu).
      Muss dir da widersprechen. Richie Hawtin, Dubfire, Luciano, Joris Voorn, Pete Tong, Felix Da Housecat ... benützen Traktor. Allerdings benützen alle genannten dazu Kontroller (Traktor F1,X1, Behringer oder Allen & Heath Xone:K2) Ipad, Machine oder sonstwas. Und das ist nunmal der High-End Bereich :D
      https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash2/q71/s720x720/480018_10153092986320074_1038937837_n.jpg

      Bei DJs die Wert auf Vinyl und Scratchen legen (A-Trak, Jazzy Jeff, DJ Premier) wird hingegen mehr Serato benützt.
      Es lässt sich also schon etwas herauskristallisieren, welche Software für was bevorzugt wird.