Rocco - Everybody

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: Rocco - Everybody

      Anna97 schrieb:


      Ich mag das Lied echt total gerne.Die Mello is klasse, der Text is auch nicht schlecht :coolshades:
      mich wunderts dennoch, dass dieses Lied in den Charts gewesen sein soll (hab ich irgendwo gelesen)
      dachte für die Menge is das zu "hart"


      Top 10 in den Deutschen Verkaufscharts! :wub: und der einzige der zur der Zeit richtig hart war, waren die Jungs von Starsplash, Scot Project und Brooklyn Bounce. :)
      Top 8 2018

      01. Mark Sixma & Emma Hewitt - Missing (Jorn van Deynhoven Remix)
      02. Roman Messer - Aurora
      03. Architect & Lightform - Laniakea
      04. Aly & Fila with Haliene - Breathe Us To Life (Monoverse Remix)
      05. Steve Allen feat. Jess Morgan - Re-Given
      06. Dan Stone - Mahon
      07. Husman - Mad King
      08. Nolita - Best Never Rest

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stereo ()

    • RE: Rocco - Everybody

      Stereo schrieb:


      Anna97 schrieb:


      Ich mag das Lied echt total gerne.Die Mello is klasse, der Text is auch nicht schlecht :coolshades:
      mich wunderts dennoch, dass dieses Lied in den Charts gewesen sein soll (hab ich irgendwo gelesen)
      dachte für die Menge is das zu "hart"


      Top 10 in den Deutschen Verkaufscharts! :wub: und der einzige der zur der Zeit richtig hart war, waren die Jungs von Starsplash und Brooklyn Bounce :)
      Brooklyn Bounce kannte ich bass beats melody war auf der bravo hits drauf damals ^^
    • RE: Rocco - Everybody

      Anna97 schrieb:

      Stereo schrieb:

      Anna97 schrieb:

      Ich mag das Lied echt total gerne.Die Mello is klasse, der Text is auch nicht schlecht :coolshades:
      mich wunderts dennoch, dass dieses Lied in den Charts gewesen sein soll (hab ich irgendwo gelesen)
      dachte für die Menge is das zu "hart"

      Top 10 in den Deutschen Verkaufscharts! :wub: und der einzige der zur der Zeit richtig hart war, waren die Jungs von Starsplash und Brooklyn Bounce :)
      Brooklyn Bounce kannte ich bass beats melody war auf der bravo hits drauf damals ^^


      Meeeeeeeeeeeeeeeega :wub: :boogy: :biggrin:

      Top 8 2018

      01. Mark Sixma & Emma Hewitt - Missing (Jorn van Deynhoven Remix)
      02. Roman Messer - Aurora
      03. Architect & Lightform - Laniakea
      04. Aly & Fila with Haliene - Breathe Us To Life (Monoverse Remix)
      05. Steve Allen feat. Jess Morgan - Re-Given
      06. Dan Stone - Mahon
      07. Husman - Mad King
      08. Nolita - Best Never Rest

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stereo ()

    • RE: Rocco - Everybody

      Anna97 schrieb:


      Ich mag das Lied echt total gerne.Die Mello is klasse, der Text is auch nicht schlecht :coolshades:
      mich wunderts dennoch, dass dieses Lied in den Charts gewesen sein soll (hab ich irgendwo gelesen)
      dachte für die Menge is das zu "hart"



      denn gleichen Gedanken hatte ich damals auch, habe ich immer mehr als clubtauglich empfunden als für die Single Charts! Aber damals war die breite Masse offener für die Musik, zu viele härtere Dance Tracks waren es allerdings aber auch nicht wenn dann mehr bei den unteren Platzierungen (Kai Tracid - Trance & Acid, DJ Warmduscher, Scot Project...).

      wobei Starsplash habe ich nicht besonders als ,,hart" empfunden, bei Brooklyn Bounce & Scot Project durchaus ja :)
      DJ Dean gehörte auch zu diejenigen die einen härteren Sound hatte!
      http://www.myspace.com/tom230687

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom ()

    • RE: Rocco - Everybody

      die Nummer ist einfach ein geiler Club Sound!

      auch wenn die Platte für uns zu den bekanntesten gehört ist sie für mich trotzdem eine Rarität bezogen auf den Sound der heute kaum bzw. nicht mehr produziert wird!

      die breite Masse von damals würde die Nummer heute leider nicht als zeitlos bezeichnen (für die meisten heute zu hart), da werden einige GC Nummern von damals heute eher als zeitlos bezeichnet (vor allem aufgrund der Vocals und Texte)

      ,,Rocco - everybody" ist aus heutiger Sicht (trotz des damaligen kommerziellen Erfolgs) nur mehr für echte Dance Fans geeignet und bestenfalls für Oldschool Hands Up Parties!
      http://www.myspace.com/tom230687
    • RE: Rocco - Everybody

      echt geile Sendung!
      Aber man kann im Interview von Rocco raushören, dass er selber zugab das der Track eigentlich nicht wirklich für die breite Masse produziert wurde, sondern mehr was für die Clubs!

      Er sagte noch:,, Platz 70 würde es schaffen und ein Dance Track mit wenig Vocals hat in den Trendcharts wenig Chancen aber damals hat es super funktioniert! Heute undenkbar!

      Was man noch raushören konnte ist dass das Projekt ,,Rocco" anfangs was die erste Single betraf (back in town) nur Sven und Pulsedriver beteiligt waren. Bass-T kam erst später ab ,,everybody" dazu, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe!
      http://www.myspace.com/tom230687

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom ()

    • RE: Rocco - Everybody

      SiTraxx schrieb:




      Unvorstellbar ,wie eine Nummer damals so ein Erfolg haben kann! :boogy:
      Top 8 2018

      01. Mark Sixma & Emma Hewitt - Missing (Jorn van Deynhoven Remix)
      02. Roman Messer - Aurora
      03. Architect & Lightform - Laniakea
      04. Aly & Fila with Haliene - Breathe Us To Life (Monoverse Remix)
      05. Steve Allen feat. Jess Morgan - Re-Given
      06. Dan Stone - Mahon
      07. Husman - Mad King
      08. Nolita - Best Never Rest

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stereo ()

    • Original Club Mix 2002! :love: :love: :love: :love: :love: :love:




      Top 8 2018

      01. Mark Sixma & Emma Hewitt - Missing (Jorn van Deynhoven Remix)
      02. Roman Messer - Aurora
      03. Architect & Lightform - Laniakea
      04. Aly & Fila with Haliene - Breathe Us To Life (Monoverse Remix)
      05. Steve Allen feat. Jess Morgan - Re-Given
      06. Dan Stone - Mahon
      07. Husman - Mad King
      08. Nolita - Best Never Rest


    • Vermutlich Richtung Psy oder Hardstyle
      Trance-Charts Juli 2018

      01. Alessandra Rocnone feat. Katherine Amy - The Truth That You Know
      02. Craig Connelly & Roxanne Emery - This Life
      03. Factor B - Into The Light
      04. Jorn van Deynhoven - Fake ID
      05. DJ Wag - Man On The Moon (Indecent Noise Remix)
      06. Allen Watts - Inferno
      07. Driftmoon - Revelations (Vihaan´s Theme)
      08. Alex Kunnari - Sundown

      :tranceup: