FALCO

    • Da sich heuer der Tod des österreichischen Ausnahmekünstlers zum 17. mal jährt, habe ich beschlossen den Thread zu erstellen.

      Ich lernte Falcos Musik zwischen 1995 und 1996 kennen und war von Anfang an fasziniert. Die Art und weise, den sonst so typisch amerikanischen "Rap" mit Wiener Dialekt und poetischen Texten zu kombinieren, gefiel mir ausgesprochen gut.
      Obwohl sich meine musikalischen Interessen und Vorlieben mit der Zeit geändert haben, bin ich doch immer ein Falken-Fan geblieben. Junge Roemer ist mMn das beste Album das jemals auf österreichischem Boden produziert wurde, Hoch wie Nie ist unangefochten meine absolute Lieblingsnummer von Falco.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ITX ()

    • tob schrieb:


      Absolut geiler Künstler. "Out Of The Dark" ist jetzt so mein Track, den ich im Leben oft gehört hab. Und ehrlich, zwischendurch höre ich ihn immer noch. Finde die Texte, seine Art in Verbindung mit dem Rest zu nice. :)


      Kann ich so unterstreichen :) Ich steh halt speziell auf seine alten Sachen, aber gerade Out Of The Dark sticht bei seinen neueren Titeln total heraus. Habe bereits im Jahr 1997 einen Ausschnitt aus seinem Auftritt in Excalibur City gesehen, wo er das Lied zum ersten (und einzigen) Mal live aufgeführt hat und wusste schon damals, dass das der totale Hit wird. Schade, dass Falco von dem ganzen Ruhm nichts mehr mitbekommen hat. Der Song hätte ursprünglich auf dem Album "Egoisten" erscheinen sollen, zusammen mit "Egoist", "Push Push", "Kommissar 2000" und "Naked". Doch zur Veröffentlichung kam es nie, weil Falco aufgrund der durchgehend negativen Kritik nicht schon wieder einen Flop produzieren wollte und deshalb im letzten Moment alles über den Haufen warf. Tja, und so wurde das Album als "Out Of The Dark" erst posthum veröffentlicht - und war ein mega Erfolg. Die Ironie des Schicksals..... :schuettel: